Anzeige
Datum: 10.07.2018 Uhrzeit: 09:20

Vierzigster Kunde für Siemens-Lokomotive


Bald hat RTB Cargo auch eigene Vectrons (Bild der 193 230 entstand am 24. März 20187 in Passau, Florian Riedl)

  • Rath Gruppe ist vierzigster Vectron-Kunde
  • Bestellung von drei Vectron-Lokomotiven in MS-Ausführung
  • Lieferung ab Dezember 2018
    Die Rath Gruppe und Siemens haben einen Vertrag über die Lieferung von drei Mehrsystem-Lokomotiven vom Typ Vectron abgeschlossen. Die Lokomotiven sind für den Güterverkehr vorgesehen und werden in Deutschland, Niederlande, Österreich, Polen, Slowakei, Tschechien und Ungarn zum Einsatz kommen. Die Auslieferung der Fahrzeuge beginnt im Dezember 2018. Gebaut werden die Loks im Siemens-Werk in München-Allach. Die Güterverkehrssparte der Rath Gruppe, RTB Cargo, erhält damit erstmals eine eigene Mehrsystem-Flotte.

    „Die Rath Gruppe ist der vierzigste Kunde für unsere Vectron-Plattform. Diese Erfolgsgeschichte steht für die Qualität und den zuverlässigen Einsatz unserer Lokomotiven in ganz Europa“, sagt Sabrina Soussan, CEO der Siemens-Division Mobility.

    Die Lokomotiven für die Rath Gruppe verfügen über eine maximale Leistung von 6.400 KW und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Die Vectron MS sind für die Spannungssysteme 15 kV / 16,7 Hz, 25 kV / 50 Hz AC sowie 1,5 kV DC und 3 kV DC ausgelegt und neben den nationalen Zugsicherungssystemen auch mit dem europäischen Sicherungssystem ETCS ausgerüstet.

    Siemens hat den Vectron insgesamt bereits über 700 Mal verkauft. Die Vectron-Flotte hat bisher eine Gesamtfahrleistung von mehr als 130 Millionen Kilometern absolviert. Die Siemens-Lokomotiven sind derzeit in Bulgarien, Deutschland, Finnland, Italien, Kroatien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Serbien, der Slowakei, Slowenien, Schweden, der Schweiz, der Tschechischen Republik, der Türkei und Ungarn zugelassen.

    Quelle:/Fotos: Siemens