Anzeige

Datum: 20.11.2018 Uhrzeit: 09:25

OMNEO Premium-Zug für die Region Hauts-de-France


OMNEO Premium wird den Intercity-Reisenden zwischen Paris und der Region Hauts-de-France rund 25% mehr Sitzplatzkapazität bieten.
Ein komfortabler Doppelstockzug mit neuen Funktionen wie neu gestalteten, geräumigen Sitzen, einfacherem Zugang zu den Bahnsteigen und ausreichendem Gepäckraum.

Der Mobilitätstechnologieführer Bombardier Transportation gab am 19. November 2018 bekannt, dass er von der französischen Staatsbahn Société nationale des chemins de fer français (SNCF) im Auftrag der Region Hauts-de-France einen Auftrag über 19 Doppelstockzüge BOMBARDIER OMNEO Premium erhalten hat. Dieser Abrufauftrag ist Teil des 2010 mit der SNCF abgeschlossenen Vertrages über die Lieferung von bis zu 860 Doppeldeckzügen in französische Regionen und hat einen Wert von rund 256 Millionen Euro (291 Millionen US-Dollar).

Die Region Hauts-de-France plant, diese neuen geräumigen und sehr komfortablen Züge auf der Hochfrequenzstrecke Paris-Amiens und Paris-Saint-Quentin - Maubeuge / Cambrai einzuführen. Die ersten Züge sollen 2022 ausgeliefert werden."Passagiere, die mit dem neuen OMNEO-Zug fahren, werden eine neue Dimension der Schienenmobilität entdecken, die hohe Kapazität, mehr Komfort und bessere Zugänglichkeit verbindet", sagte Laurent Bouyer, Präsident von Bombardier Transportation France. "Diese Züge werden vom Bombardier-Standort Crespin in der Region Hauts-de-France entworfen und produziert, einer Region, die sich stark für die Eisenbahnindustrie und ihr lokales Schienenökosystem einsetzt."

Die Ingenieure von Bombardier haben ein neues Innendesign entwickelt, das den verfügbaren Raum zum Wohle der Passagiere und der Sitzanordnung optimiert. Der Zug wird mit einem neu entwickelten breiten Sitz mit integrierter Beleuchtung, Strom- und USB-Steckern ausgestattet. In den kommenden Monaten wird die Innenarchitektur und -konfiguration in Zusammenarbeit mit dem Kunden in einem den Farben der Region angepassten Farbschema verfeinert. Darüber hinaus bietet der Zug einen verbesserten Zugang über große, plattformebene Türen, breite Korridore und Laufstege für eine einfache Bewegung über die gesamte Zuglänge.

Der 135 m lange Zug für Hauts-de-France wird eine Sitzplatzkapazität von 463 Plätzen bieten, mit großen Gepäckträgern, einem speziellen Bereich für zwei Rollstühle und Platz für zwölf Fahrräder. Es wird in Doppeltraktion von zwei Einheiten mit bis zu 926 Sitzen pro Zug eingesetzt werden können.

Die OMNEO-Plattform, zu der auch der OMNEO Premium und der Regio 2N gehören, ist eine Familie von extra großen Doppelstockzügen, die mehr Kapazität, Komfort und Zugänglichkeit für Stadt-, Regional- und Fernverkehr bietet. Bislang haben zehn französische Regionen insgesamt 401 OMNEO/Regio 2N-Züge bestellt.

Quelle:/Fotos: Bombardier Transportation