Anzeige

Datum: 19.11.2019 Uhrzeit: 08:55

Erste Bestellung für Vectron Dual Mode


  • Railsystems RP GmbH bestellt zwei Lokomotiven bei Siemens Mobility
  • Nachhaltiges Konzept: Kombination aus Diesel- und Elektrolok
  • Auslieferung Ende 2020

    Die Railsystems RP GmbH hat bei Siemens Mobility zwei Lokomotiven vom Typ Vectron Dual Mode bestellt. Es ist die erste Bestellung für die neue Lokomotive, die sowohl als Diesel- als auch als Elektrolok betrieben werden kann. Siemens Mobility hatte das Konzept auf der InnoTrans 2018 zum ersten Mal präsentiert.

    „Mit dem Vectron Dual Mode erhält die Railsystems RP GmbH eine Lokomotive, die das Beste aus zwei Welten vereint: Auf elektrifizierten Streckenabschnitten ist der Vectron Dual Mode rein elektrisch unterwegs, um Kraftstoff zu sparen und Wartungskosten zu reduzieren. Auf oberleitungsfreien Streckenabschnitten kann ohne Lokwechsel in den Dieselbetrieb umgeschaltet werden“, sagt Sabrina Soussan, CEO von Siemens Mobility.

    Der Vectron Dual Mode ermöglicht es Betreibern, nachhaltige Wertschöpfung über den gesamten Lebenszyklus zu erhöhen. Mit der Lok können Lücken in der Elektrifizierung ohne Lokwechsel durchfahren werden. Ballungszentren und Großstädte, in denen es häufig ein elektrifiziertes Schienennetz gibt, bleiben gleichzeitig von Emissionen verschont. Der Vectron Dual Mode ist für den Güterverkehr in Deutschland konzipiert und basiert auf bewährten Vectron-Komponenten. Die Spurweite des Vectron Dual Mode beträgt 1.435 mm, das Gewicht liegt bei 90 Tonnen. Die Lok ist für das 15-kV-AC-Spannungssystem ausgelegt und mit dem Zugsicherungssystem PZB ausgerüstet. Unabhängig von der Betriebsart beträgt die Leistung am Rad 2.000 kW. Der Dieseltank fasst 2.600 Liter Kraftstoff. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h.


    Quelle:/Fotos: Siemens