Anzeige

Datum: 16.06.2020 Uhrzeit: 09:58

Siemens Mobility mit neuer Vision und neuem Motto


Velaro Novo - neues Fahrzeugkonzept fürt HGV-Triebzüge (Siemens)

  • Vision: „Wir sind Weltunternehmer. Unsere Partner vertrauen darauf, dass wir als Pioniere der Mobilität Menschen nachhaltig sowie nahtlos von Tür zu Tür bringen.“
  • Motto: „Moving beyond“
  • Siemens Mobility gibt sich damit eine klare, gemeinsame Richtung, um die Mobilitätsindustrie in die Zukunft zu führen.

    Heute hat Siemens Mobility seine neue Vision und sein neues Motto vorgestellt. Damit gibt sich der führende Anbieter von Verkehrslösungen die klare, gemeinsame Richtung, mit der er die Mobilitätsbranche in die Zukunft führen wird. Die Branche zeichnet sich durch eine wachsende Nachfrage nach nachhaltiger und intermodaler Mobilität aus, die durch Megatrends wie Urbanisierung und Dekarbonisierung angetrieben wird. Die Vision „Wir sind Weltunternehmer. Unsere Partner vertrauen darauf, dass wir als Pioniere der Mobilität Menschen nachhaltig sowie nahtlos von Tür zu Tür bringen“ und das neue Motto „Moving beyond' fassen zusammen, was Siemens Mobility im Kern ausmacht, und unterstreichen den Willen, für Kunden in aller Welt innovative Mobilitätslösungen effektiv und effizient umzusetzen.

    „Wir haben unserem Unternehmen eine Vision gegeben und damit einen neuen Meilenstein erreicht: eine Vision, um die wir uns sammeln können, auf die wir hinarbeiten, die uns tagtäglich leitet', sagt Sabrina Soussan, CEO von Siemens Mobility. „Vision und Motto zeichnen unseren Weg bei der Entwicklung innovativer Mobilitätslösungen vor, mit denen wir unseren Kunden weltweit die nachhaltige Gestaltung der Infrastruktur, langfristige Wertsteigerung, Verbesserung des Reiseerlebnisses und garantierte Verfügbarkeit ermöglichen.'

    „Unsere Vision und unser Motto spiegeln unsere Kernüberzeugungen und unsere Identität wider und stellen die zukunftsweisende integrierte Vision dar, mit der wir die herkömmlichen Vorstellungen von Verkehr und Mobilität überwinden können', sagt Michael Peter, CEO von Siemens Mobility. „Wir werden für unsere Kunden auf der ganzen Welt immer der zuverlässige Partner bleiben, der im Bereich digitale, nachhaltige, nahtlose und intelligente Mobilität Pionierarbeit leistet und Lösungen entwickelt, die der steigenden Nachfrage und den daraus erwachsenden Herausforderungen gerecht werden.“

    Jedes Element der Vision steht für einen besonderen Fokusbereich zur Förderung von Geschäftsentwicklung, Innovation, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und vor allem Kundenorientierung. Zusammen bilden sie die Leitlinie für einen klar definierten und innovativen Plan, der den Weg in die Zukunft vorzeichnet.

    Weltunternehmer

    Für nachhaltiges und profitables Wachstum muss Siemens Mobility neue Geschäfte in neuen Märkten mit neuen Kunden und auf Basis neuer, auf Geschwindigkeit und Marktwirkung abzielender Geschäftsmodelle realisieren. Das erfordert ein starkes, vielfältiges, kreatives und unternehmerisch denkendes Team, das jeden Tag daran arbeitet, bei der Bereitstellung von Mobilitätslösungen weltweit marktführend zu sein.

    Zuverlässiger Partner

    Dank des Fokus auf Digitalisierung und Innovation wird Siemens Mobility eine Vorreiterrolle einnehmen und mit Innovationen und neuen Lösungen die nachhaltige, sichere, zuverlässige und nahtlose Beförderung von Personen und Gütern ermöglichen. Dazu gehört auch, beständig auf optimale Qualität, Umsetzung und Projektdurchführung zu achten, damit die Kunden Siemens Mobility als zuverlässigen Partner wahrnehmen.

    Mobilität für Menschen

    Als zuverlässiger Partner wird Siemens Mobility gemeinsam mit den Kunden daran arbeiten, die Bedürfnisse der Nutzer und Fahrgäste zu erfüllen. Ein zentraler Punkt dabei ist weiterhin das Reiseerlebnis, das heißt der Anspruch, die Menschen sicher, zuverlässig, komfortabel und mit nachhaltigen Verkehrsmitteln an ihr Ziel zu bringen.

    Nachhaltig

    Siemens Mobility wird die Kunden bei der flächendeckenden Einführung eines CO2-neutralen öffentlichen Personenverkehrs unterstützen, zum Beispiel mit energieeffizientem, durch erneuerbare Energien angetriebenen Fahrzeugen oder cloudbasierten Signalsystemen zur Kapazitätserweiterung der bestehenden Infrastruktur. Das steigert nicht nur den Wert der Anlagen und Fahrzeuge, sondern verlängert auch deren Lebenszyklus, was wiederum die operative Umweltbilanz verbessert. Darüber hinaus unterstützen die Verkehrsmanagementsysteme und intermodalen Lösungen von Siemens Mobility die Städte bei der tagtäglichen Steuerung der Mobilität und der Identifikation der umweltfreundlichsten Verkehrsmodi.

    Nahtlos

    Mit den intermodalen Lösungen von Siemens Mobility wird jede Reise zum nahtlosen Mobilitätserlebnis, bei dem sich die Fahrgäste mit anderen Dingen beschäftigen können als mit der Verbindung der Verkehrsmodi. Der Fokus auf durchgängige Fahrgastinformation und zuverlässige Verkehrsmittel wird die Betreiber dabei unterstützen, den Fahrgästen ein maßgeschneidertes Reiseerlebnis zu bieten. Dafür entwickelt Siemens Mobility ganzheitliche Lösungen, die dieses Erlebnis Wirklichkeit werden lassen, nämlich intelligente Schienen- und Straßeninfrastruktur, integriert mit intelligenten Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr. Dadurch werden Personen- und Warenflüsse in Echtzeit optimiert, während vorausschauende Wartung und Anlagenoptimierung für hundertprozentige Verfügbarkeit sorgen.

    Von Tür zu Tür

    Siemens Mobility sieht die Mobilität der Zukunft nicht als eine Aneinanderreihung von Verkehrsmodi mit meist nur wenigen Optionen für die erste oder letzte Meile, sondern als ein durchgängiges Reiseerlebnis: eine nahtlose, sichere und bequeme Reise, die zu Hause oder an jedem anderen gewünschten Abfahrtsort beginnen kann. Für die gesamte Route, einschließlich der ersten und letzten Meile, werden öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung stehen, so dass sich nachhaltiger Verkehr wirklich durchsetzen kann.

    Siemens Mobility wird alles tun, um den in dieser Vision formulierten Ansprüchen gerecht zu werden und das neue Motto „Moving beyond“ umzusetzen.


    Quelle:/Fotos: Siemens Mobility