Anzeige

Datum: 01.07.2020 Uhrzeit: 10:35

Der erste RegioJet von Prag nach Rijeka.


(alle Fotos: Petr Stahlavsky)

Die Züge des Regiojet 1047 fahren dreimal pro Woche vom Prager Hauptbahnhof ab, dann täglich ab dem 11. Juli und enden am 26. September.
Sie verkehren auf der Strecke Prag - Pardubice - Brno - Bratislava - Csorna - Ljubljana - Rijeka. Die Züge haben 12 Wagen, von denen 8 Liegewagen sind, und die Kapazität des gesamten Zuges betrug ungefähr 560 Sitzplätze. Der Preis für ein Ticket in Sitzwagen beträgt ab 590 CZK / 22 Euro und in den Liegenwagen ab 790 CZK / 30 Euro. RegioJet kooperiert beim Betrieb der Zugverbindungen Prag - Rijeka mit der kroatischen Eisenbahn HZ, der slowenischen Eisenbahn SZ und der ungarischen Firma Continental Railway Solution. Der erste Zug fuhr mit einer Vectron-Lokomotive in den gelben Farben von RegioJet von Prag ab. Kroatien ist ein sehr beliebtes Touristenziel für die Tschechische Republik. Von Rijeka gibt es Bustransfers zu touristischen Orten an der Adriaküste.








Prag ist ein Ort, an dem sich moderne Vectron-Lokomotiven im Personenverkehr in verschiedenen Farben im Dienste mehrerer Transportunternehmen treffen. Zum Beispiel gab es heute zwischen 17 und 18 Uhr drei Vectron-Lokomotiven am Hauptbahnhof - gelb, rot und blau. Die gelbe Maschiene (91 80 6193 206-0 D-ELOC) nahm um 17:20 Uhr den Zug RegioJet 1047 Prag - Rijeka,...








und eine blaue CD-Lokomotive (91 80 6193 289-6 D-ELOC) brachte um 17:36 Uhr die Berliner EC 175 Beliner Berlin - Prag...






, das durch eine rote slowakische ZSSK-Lokomotive (91 56 6383 102-1 SK-RAILL) ersetzt wurde. Um 17:44 Uhr nahm sie den EC-Zug 283 Metropolitan Slovenská strela von Prag nach Bratislava.





Quelle:/Fotos: Petr Stahlavsky